top of page

SO UNTERSTÜTZE ICH DICH

Nachhaltige Veränderungen für dich und deine Familie 

Meine Begleitung besteht aus einem von mir entwickelten Ansatz, der sowohl Innere Arbeit als auch Bestandteile der bedürfnisorientierter Erziehung umfasst.  (noch ausfeilen)

Pyramide ElternleuchtturmOT.png

Kennenlernen deiner Prägungen

aus der Kindheit

Bewusste Selbstfürsorge

Konfliktprävention

Strategien

für akute

Situationen

1. Deine Prägungen aus der Kindheit

Unsere Glaubenssätze haben wir uns meist unbewusst angeeignet, vor allem durch die Erziehung, die wir als Kind erfahren haben. Sie sind unsere Brille, durch die wir die Welt sehen und prägen unsere Wahrnehmung.

 

Vor allem negative Glaubenssätze wirken sich auf die Begleitung unserer Kinder aus, da diese nicht nur unsere eigene Sichtweise beeinflussen, sondern auch die Sichtweise unserer Kinder auf sich selbst und ihre Fähigkeiten.

2. Bewusste Selbstfürsorge:

 

Selbstfürsorge für auf Social Media häufig mit einem Schaumbad oder dem Wellness-Wochenende alle Schaltjahre beworben.

Tatsächlich ist Selbstfürsorge aber soviel mehr und täglich anwendbar.

 

Hierzu zählt z.B., dass du dir immer wieder folgende Fragen stellst:

 

  • Wie kann ich achtsamer und verständnisvoller mit mir selbst umgehen?

 

  • Was brauche ich gerade? Wie kann ich mir selbst meine Bedürfnisse erfüllen?

 

  • Was kann ich tun, um meine Energiespeicher / Ressourcen aufzufüllen und mein Nervensystem zu regulieren?

 

  • Welchen Handlungsspielraum habe ich, um (herausfordernde) Situationen zu verändern?

 

Gemeinsam finden wir Antworten und Lösungen auf diese Fragen, damit du mir einem vollen Ressourcentank und herausfordernde Situationen starten kannst.

3. Konfliktprävention:

 

Häufig gleichen sich die Muster der Situationen, in denen es zu einem Konflikt oder einer herausfordernden Situation mit deinem Kind führt.

 

Wir analysieren gemeinsam, welche vorbeugenden Maßnahmen du treffen kannst, damit ihr nicht in eine (vermeidbare) Konfliktsituation geratet.

 

Ein Beispiel: Du weist, dass dein Kind nach der Kita hungrig und daher oft schlecht gelaunt ist. Du weist das und hältst für den Heimweg einen kleinen Snack bereit.

 

Obacht: Konfliktprävention bedeutet nicht Konfliktvermeidung, bei der du herausfordernden Situationen mit deinem Kind aktiv aus dem Weg gehst.

4. Strategien für akute Situationen:

 

Jeder von uns kennt es: Eben war noch alles Sonnenschein und plötzlich findest du dich in einem Wutanfall erster Güte wieder.

 

Damit du dich in solchen und anderen herausfordernden Situationen wirksam verhalten kannst und dein Kind ohne Drohen und Schimpfen, und stattdessen liebevoll-konsequent begleiten kannst, erarbeiten wir gemeinsam die für dich perfekte Strategie.

 

Lass uns gemeinsam deine Werte bestimmen, auf denen du jetzt dein glückliches Familienleben aufbaust.

Verstehe deine Prägungen und Glaubenssätze aus deiner Kindheit

Lerne, deine Emotionen wie Wut, Scham und Schuld kennen und regulieren, damit du deinem Kind der sichere Hafen sein kannst, den es braucht.

Erlebe einen weniger stressigen Alltag it deinem Kind und dafür mehr liebevolle Momente.

Für dein Kind - und für dich selbst!

bottom of page